schließen

Hauptstraße 28, 79689 Maulburg

+49 76 22/39 93 0

Mo - Fr + Mi: 10:00 bis 19:00 Uhr
Do: 10:00 bis 21:00 Uhr
Sa: 9:00 bis 18:00 Uhr

Interview zur LEICHT Eröffnung am 22. und 23. Februar 2019:

Jacqueline Schweigert, Dipl. Des. Innenarchitektur, Geschäftsführerin, Visionärin und verantwortliche Innenarchitektin der neuen Küchen-Welten und Initiatorin der KÜCHENVISION 2030:

1. Frau Schweigert, was ist so anders an der neuen LEICHT-Welt gegenüber z.B. der bulthaup-Welt?

Wir haben uns gefragt, wie wollen die Menschen in der Zukunft leben? Wir geben mit der LEICHT-Welt eine Antwort darauf, wie ein ganzheitliches Wohnen von morgen aussehen könnte. Dazu haben wir die vorhandene Architektur genutzt und zeigen den gesamten Raum als Wohnraum. Hier ist gegenüber der bulthaup-Welt vielleicht noch mehr zu erleben, wie Küchen-, Wohn- und Essbereiche zu einer perfekt abgestimmten Einheit verschmelzen.

2. Was steckt hinter Ihrer Strategie, sich zukünftig auf drei Hersteller-Welten plus Küchenlab3 in Ihrem Angebot zu fokussieren?

Wir haben uns vorgenommen, das was wir machen, richtig zu machen. Das soll heißen, wir gehen mit unserem KüchenLab3 und den Partnerschaften und 3 Küchen-Welten auf die konkreten Erwartungen, Bedürfnisse und somit ganz intensiv auf bestimmte Zielgruppen ein. Es ist eine Konzentration auf das Wesentliche und eine Konzentration auf unseren Kunden.

3. Welche Zielgruppen wollen Sie mit den drei verschiedenen Küchen-Welten ansprechen?

Die Marke bulthaup steht erst einmal für sich. Sie spricht den Designfreak an. Sie zeigt pures Design in Vollendung für höchste Ansprüche. Die Spitze im Premiumsegment.

Mit der 450qm großes LEICHT-Welt holen wir den Genussmenschen, den Schöngeist mit Sinn für Stimmigkeit bis ins Detail ab. Diese Zielgruppe legt Wert auf eine ganzheitliche Lösung und eine individuelle, großzügige und feine Abstimmung. Passend zum Wunsch nach Komfort findet hier auch das Thema SMART-Home seine Berücksichtigung.

Zur dritten Küchen-Welt sei so viel verraten, dass die dritte Welt die bei uns entstehen wird, die Zielgruppe Familie mit ihren ganz eigenen Wohn- und Lebensweisen und -anforderungen im Fokus haben wird. Und das Thema Urbanität wird hierbei ebenfalls eine wichtige Rolle spielen.

4. Sie sprechen immer mal wieder von Ihrer Innovationsführerschaft im Bereich Küche im Dreiländereck. Was sind da, nach Ihrer Auffassung, die fünf Kernargumente die diese Aussage glaubhaft machen?

ERFAHRUNG: Seit mehr als 40 Jahre beschäftigen wir uns mit Küchen. Darauf aufbauend haben wir mit unserem Know-how und unserer Erfahrung quer, anders und neu gedacht.

TOP MARKEN: Wir zeigen die TOP – Brands im Küchen-Bereich jeweils mit ihrer neuesten und innovativsten Produktpalette.

ZUKUNFTS-THEMEN: Im gesamten Lebensumfeld geht es immer mehr um Vereinfachung. Dabei hilft uns Design, Technik und Know-how. All das haben wir verstanden, Lösungen erarbeitet und diese präsentieren wir in unseren Küchen-Welten und im KüchLab3.

Bei uns kann man SMART-Home Lösungen für den Küchen- und Wohnbereich sehen und hautnah erleben. Damit werden wir zeitgemäßen Erwartungen und Ansprüchen nach Vereinfachung, Zeitersparnis, Komfort und Entschleunigung gerecht.

ZIELGRUPPEN ERREICHEN: Wir beschäftigen uns mit dem wachsenden Stellenwert des individuellen Wohnens und des immer wichtiger werdenden Rückzugsorts vom Alltag. Dabei wird die Wohnung immer mehr zum Spiegel der eigenen Persönlichkeit. Menschen möchten sich nur noch mit Dingen befassen, die zu ihnen passen. Also haben wir die wichtigsten Zielgruppen in 3 Küchen-Welten zusammengefasst, um dem Wunsch nach Identifikation gerecht zu werden und emotionale Entscheidungen zu fördern.

ERLEBNIS: Last but not least erleben unsere Kunden ein in Deutschland wohl einzigartiges Küchenstudio mit drei konzeptionell speziell erarbeiteten Hersteller-Welten plus einem experimentellen Küchlab3 mit den Sinnesbereichen „anfassen – sehen – (nach)denken“, einem Labor zum Ausprobieren und Mitmachen.

5. Was erwartet die Öffentlichkeit mit der Eröffnung der neuen LEICHT-Welt?

Die offizielle Eröffnung der neuen LEICHT-Welt findet am 22. und 23. Februar 2019 statt. Dann endlich können wir unseren Kunden, Architekten und Interessierten persönlich zeigen, woran wir seit Monaten so intensiv gearbeitet haben. Ähnlich dem Motto in unserem KüchenLab3 gilt dann auch hier: „Nicht nur sehen sondern selbst erleben und ausprobieren“.

Parallel zu der LEICHT-Eröffnung findet im Eingangs-Bereich passend zum Jubiläum die sehr interessante Sonderausstellung „100 JAHRE BAUHAUS“ mit der Firma THONET und seinen legendären Freischwingern statt. Begleitet wird diese Sonderausstellung von dem Magazin CUBE. Auf der 700 qm großen Fläche werden außerdem Design-Klassiker und absolute Lieblingsstücke aus dieser Epoche gezeigt.

Hinzu kommt, dass wir mit neuen Inspirationen und Produktneuheiten frisch von der im Januar stattgefundenen Internationalen Möbelmesse Köln gekommen sind und diese Erlebnisse gerne mit Kunden und Gästen teilen. Die Gäste können sich also auf sehr spannende und innovative Themen freuen.

6. Zur Vervollständigung Ihrer „Küchenvision 2030“ und deren Realisierung fehlt noch eine dritte Küchen-Welt. Haben Sie sich da schon für einen Hersteller entschieden und wenn ja, was wird da das völlig Neuartige und Überraschende sein?

Die Realisierung der „Küchenvision 2030“ ist ein fließender Prozess. Sicher ist, dass auch diese 3. Welt ein starker und signifikanter Bereich für eine bestimmte Zielgruppe sein wird. Themenschwerpunkte wie Familie, Urbanität und auch Nachhaltigkeit und Erschwinglichkeit werden hier besondere Aufmerksamkeit bekommen. Auch diese neue Welt wird wie schon bei bulthaup und Leicht völlig eigenständig, anders, autark und besonders werden.

7. Immer wieder wird unterstrichen, dass z.B. solche Umbaumaßnahmen im und durch das Haus Einrichten Schweigert in Eigenregie, also mit dem eigenen Team umgesetzt wird. Wie war das bei der Realisierung der LEICHT-Welt?

Alles in unserem Haus ist selbstgemacht. Eben diese Mitarbeiter sind auch für unsere Kunden tätig. So können wir glaubhaft vermitteln wie wir arbeiten, mit welchen Talenten und in welcher Ausführungsqualität. Das zeigt aus unserer Sicht am besten unsere Kompetenz, Leidenschaft und Dienstleistungsfreude für das Einrichten und gibt Sicherheit, dass wir für unseren Kunden der richtige Partner sind. Das Großprojekt wie beispielsweise die 450 Quadratmeter große Leicht-Welt ist natürlich ebenfalls mit unserem Team entstanden und könnte, wenn man so möchte, als erlebbares Referenzobjekt bezeichnet werden.

8. Es ist wohl zu erwarten, dass auch die dritte Küchen-Welt in nicht allzu weiter Ferne konzipiert und realisiert wird. Warum heißt die Küchenvision dann „Küchenvision 2030“?

Mit der „Küchenvision 2030“ haben wir uns hohe Ziele gesetzt. Auf der einen Seite denken wir aus Kundensicht, auf der anderen Seite wagen wir einen Blick in die Zukunft, wie Menschen morgen leben möchten und leben werden. Wohnkonzepte werden immer ganzheitlicher und gleichzeitig variabler. Und genau das vermitteln wir auch. Die Zahl 2030 ist nicht wirklich wörtlich zu nehmen, sie drückt lediglich aus, dass Innovationen immer weiter gehen und sich in einem stetigen Wandel und Prozess befinden. Gerade das KüchenLab3 als Labor lässt uns wach, aktiv und offen für Veränderungen sein.